Schlaganfall – Risiko - Analyse (SRA)

Die versteckte Gefahr - Schlaganfall durch unerkanntes Vorhofflimmern. Minimieren Sie Ihr Risiko – Machen Sie den SRA (Schlaganfall-Risiko-Analyse)-Check-Up!

Eine ’Volkskrankheit’ mit schweren Folgen
Etwa zwei Millionen Menschen sind in Deutschland von Vorhofflimmern betroffen. Die Hälfte davon weiß es gar nicht, weil die Herzrhythmusstörung schwer zu diagnostizieren ist. Denn Vorhofflimmern tritt meist anfallartig auf, in Abständen und nur kurzzeitig, und verläuft dazu oft völlig symptomlos. Eine Zeitbombe angesichts der möglichen Folgen:

Schlaganfall
Hierzulande ereignen sich jährlich etwa 200.000 Schlaganfälle – davon allein 50.000 durch Vorhofflimmern verursacht.

Vaskuläre Demenz
Diese Form der Demenz wird vor allem durch das Vorhofflimmern verursacht: Mikroskopisch kleine Blutgerinnsel verstopfen oder verengen die Blutgefäßchen im Gehirn. Mangels der Durchblutung sterben die Nervenzellen ab – die Demenz schreitet fort.

Was können Sie tun?
Reduzieren Sie Ihr Schlaganfallrisiko durch frühes Erkennen von Herzrhythmusstörungen. Das SRA-Verfahren hilft Ihnen dabei: Eine Stunde Ihrer Zeit, und Sie können sich sicherer fühlen.

SRA – wie geht das?
Wir führen ein spezielles EKG durch, die Untersuchung dauert ca. 1 Stunde. Binnen weniger Minuten liegt uns das Ergebnis vor.
Falls erforderlich, kann sofort die notwendige Therapie eingeleitet werden.
Während man mit einem einfachen EKG von 100 Problemfällen nur 30 erkennt, lassen sich mit dem SRA- Verfahren 80 von 100 aufdecken.
Eine Stunde Ihrer Zeit , die sich lohnt: Überlassen Sie Ihre Gesundheit nicht dem Zufall!
Was ist Vorhofflimmern?
Vorhofflimmern ist die häufigste und gefährlichste Herzrhythmusstörung. Dabei kommt es zum unvollständigen Zusammenziehen (Zittern) der Muskelfasern im Herzvorhof. Dies verringert die Fließgeschwindigkeit des Blutes, das dadurch länger im Herzvorhof verbleibt. Dadurch besteht eine erhöhte Gefahr zur Bildung von Blutgerinnseln. Lösen sich diese, werden sie meist ins Gehirn gespült und verstopfen dort die Blutgefäße. Die Folge ist ein Schlaganfall.

Wussten Sie, dass....
Sprechen Sie uns an, denn die Entdeckung von Vorhofflimmern muss nicht dem Zufall überlassen werden!
Mithilfe von SRA lässt sich, innerhalb nur einer Stunde, Ihr durch Herzrhythmusstörungen
verursachtes Risiko für Schlaganfall, Demenz und schwerwiegende Herzprobleme feststellen!